Ihre Meinung

» Hier können Sie einen neuen Eintrag hinzufügen  

Hinweis: Eine persönliche Antwort auf Ihre Fragen senden wir gerne an Ihre E-Mail-Adresse. Als Forumsantwort erscheint eine Kurzfassung.

 Anzahl Einträge: 64 Seite: 4 von 7 

Hochstrasser Paul, Unterkulm 139 04.01.2014, 18:33 Uhr
 
Energiesparmassnahmen
Es würde mich interessieren, warum die seit der Einstellung des Güterverkehrs nicht mehr benötigten Anschlussweichen nicht ausgebaut, bzw. verschraubt werden. Mit diesen Massnahmen liesse sich doch einiges an Energie für Heizung, Beleuchtung, etc. einsparen. Auch die Rollbockanlage in Suhr wird mit den vielen Beleuchtungskandelabern immer noch sehr grosszügig beleuchtet.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Es ist unser Bestreben, ökologisch und ökonomisch zu handeln. Weichen, die nicht von Personenzügen befahren werden, werden nicht beheizt. Die Weichenheizung wird zudem nur bei Bedarf eingeschaltet. Bei nötigen Investitionen in Abstellgleise oder deren Weichen wird jeweils das Kosten-/Nutzenverhältnis überprüft. So wurde z.B. in Oberkulm kürzlich eine weitere Weiche entfernt. Die Beleuchtung der Übergabestelle in Suhr wird sowohl von WSB wie auch SBB bedient. Zudem besteht ein Zeitschalter, damit das Licht automatisch wieder löscht.

Trum Daniel, Oberkulm 138 01.01.2014, 17:53 Uhr
 
Heizung / Klimaanlage 1. Klasse
Die Heizung in der 1. Klasse der WSB ist im Winter anscheinend grundsätzlich auf maximale Leistung eingestellt. So werden teilweise kaum erträgliche Temperaturen erreicht, insbesondere wenn man bedenkt, dass man ja im Winter gerade aus der Kälte in den warmen Wagen einsteigt. Auch in gesundheitlicher Hinsicht ist es bedenklich, so schnell vom Frieren zum Schwitzen zu wechseln (und wenige Minuten später wieder umgekehrt).

Im Sommer fällt mir wiederum die übertriebene Kälte durch die Klimaanlage im 1. Klasse Wagen der WSB auf.

Die 2. Klasse hat oft (insbesondere im Winter) angenehmere Temperaturen zu bieten. Wird hier "Luxus" mit starkem Heizen verwechselt?

Freundliche Grüsse
Daniel Trum
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir sind uns der Problematik bewusst und bemühen uns, die Fahrzeuge nicht zu überheizen resp. zu unterkühlen. Die Ursache liegt teilweise bei verschiedenen Temperaturveränderungen infolge Fahrgastwechsel.

Blum Lorenz, Aarau 137 30.12.2013, 15:09 Uhr
 
Danke fürs Warten
Gestern Sonntag gingen wir zu spät von zu Hause los und sahen den 5er Bus gerade noch an der Haltestelle Hans-Hässigstrasse davonfahren. Als wir begannen zu winken und rennen, sah uns der Chauffeur und hielt extra nocheinmal an und wartete auf uns. Vielen Dank!
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir leiten diesen Dank gerne weiter. Wir weisen jedoch darauf hin, dass bei der heutigen Verkehrsdichte dies nicht immer möglich sein wird.

Ruedi Meier, Aarau 136 29.12.2013, 14:50 Uhr
 
Anzeige
"Datenfehler beim Fahrziel" LOL
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Danke für den Hinweis. Wir werden dies überprüfen.

Koster Yosina, Erlinsbach 135 27.12.2013, 17:56 Uhr
 
Beschwerde Busfahrer
Guten Tag

Heute bin ich mit der Buslinie 1 von Buchs bis an den Bahnhof Aarau gefahren, wo ich um ca. 17:38 ankam. Beim Aussteigen bin ich qdem Busfahrer wohl im Weg gestanden, worauf er mich äusserst unfreundlich aufmerksam machte. Es tut mir leid, dass ich ihm in diesem Moment die Sicht auf den Spiegel verwehrte, das war bestimmt nicht meine Absicht. Nachdem ich erschrocken zurück wich schnauzte er mich erneut an. Ich möchte Sie bitten diesen Busfahrer auf sein ufreundliches Verhalten aufmerksam zu machen und ihn daran zu erinnern dass gegenüber erwachsenen Kunden das "duzen" als unanständig aufgenommen werden kann. Sein Verhalten wirft ein schlechtes Licht auf die AAR da auch noch andere anwesend waren.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Auch bei sicherheitsrelevanten Anliegen an unsere Fahrgäste legen wir Wert auf eine kundenfreundliche Anrede. Wir entschuldigen uns für den Vorfall. Wir werden dies beim betroffenen Fahrpersonal thematisieren.

B., Küttigen 134 27.12.2013, 13:16 Uhr
 
Forumseintrag 131/132
Interessant wäre es alleweil, die Linie 1 zumindest in der Rush hour am Morgen und Abend nicht als Durchmesserlinie zu fahren. Vorletzte Woche kam es zweimal vor, dass in der Zeit von 17:30 bis 17:48 Uhr kein einziger Bus ab Küttigen Kreuz fuhr.

Die wäre zumindest um einiges erträglicher, wenn immerhin diese Anzeigewürfel richtig funktionieren würde. Da stand in der Tat 18 Minuten lang 1 Minute! Dies darf im Jahr 2013 einfach nicht mehr sein. Deshalb gibt es eigentlich nur eine Lösung: Diese Würfel bringen absolut 0 Mehrwert, denn sie zeigen einfach die Fahrplanzeiten an. Da sie verwirrend sind, sind sie durch richtige Anzeigen zu ersetzen. Diese Investition im Sinne der Kundeninformation wäre durchaus angebracht. Zumal wäre es möglich, auf den Anzeigen ebenso die Postauto-Linien anzuzeigen (wohl Sache der A-Welle, des Kantons...).

Zu den Anzeigen am HBF Aarau: Die Anzeigen sollten die Busse rascher von der Anzeige löschen, manchmal dauert es 2 Minuten bis der bereits abgefahrene Bus von der Anzeige verschwindet. Dies ist vor allem im 7.5min Takt verwirrend.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Ein Auftrennen der Linie 1 ist momentan weder möglich noch erwünscht. Nicht alle Fahrgäste wollen nur bis zum Bahnhof.
Es ist richtig, dass bei den Anzeigewürfeln Handlungsbedarf besteht. Eine Planung von technischen Umrüstungen ist in Bearbeitung. Eine schnelle Erneuerung - mit Kosten von rund CHF 20'000.- je Haltekante - ist schwer umsetzbar.

Kevin Hartmann, Aarau 133 26.12.2013, 20:22 Uhr
 
Kein Bus
Heute (26.12. = Sonntagsfahrplan) hätte um 19:40 Uhr am Holzmarkt ein Bus der Linie 2 nach Telli-Rohr fahren sollen. Stand auch so auf der Anzeigetafel. Kam aber keiner! Wieso?
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir entschuldigen uns für den Vorfall. Infolge einer Fehlfahrt ist der Bus erst mit einiger Verspätung eingetroffen.

Fasel Silvia, 5024 Küttigen 132 23.12.2013, 18:45 Uhr
 
Küttiger-Bus
PS: ich bin sehr erstaunt zu lesen, dass Richtung Küttigen ein Zusatzbus fährt (zur Fahrplanstabilisierung). Einen solchen habe ich noch NIE gesehen.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Beim erwähnten Fahrzeug auf der Linie 1 handelt es sich um ein im Betriebsablauf integriertes Fahrzeug. Es ist nicht speziell gekennzeichnet und deshalb auch nicht speziell erkennbar.

Fasel Silvia, 5024 Küttigen 131 23.12.2013, 18:40 Uhr
 
Küttiger-Bus
Chropfleerete per Ende Jahr
Letzte Woche musste ich mein Abo verlängern. Und siehe da schon wieder Fr. 7.00 pro Monat teurer!!! Dafür fahren die Busse immer seltener.
Heute um 17.45 am Bahnhof Aarau noch 10 Min., dabei wäre da ja noch der 17.49er Bus; aus den 10 Min. ist dann eine geschlagene 1/4-Stunde geworden! Wen wunderts, so wie dieser Chauffeur fuhr?
Fast jeden Tag beobachte ich auch, dass die Küttiger-Busse (meistens der 17.49er) beim ersten Perron hinfahren und 'Dienstfahrt' aufschalten. Danach wenden sie und fahren wieder Richtung Buchs. Hää? Wieso haben wir Küttiger die 'A'-Karte, wenn das Problem in Buchs liegt?
Wie wäre es, wenn die 1er-Linie endlich getrennt wird. Küttigen-Aarau-Küttigen und Buchs-Aarau-Buchs. Hat daran schon je einmal einer gedacht? Mir ist es egal, wenn ich nur noch 15 Min-Takt habe, dafür fährt dieser dann auch pünktlich.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir sind Mitbenutzer des Strassenraumes. Bei starker Belegung oder Stau (v.a. in den Hauptverkehrszeiten) sind auch wir betroffen und wir haben keine Möglichkeit, diese Engpässe zu umgehen.
Ein Auftrennen der Linie 1 ist momentan weder möglich noch erwünscht. Nicht alle Fahrgäste wollen nur bis zum Bahnhof.

Isabel von Gunten, 5035 Unterentfelden 130 22.12.2013, 16:35 Uhr
 
Zug ist vorbeigefahren.
Am Sonntag 22.12.13 wollte ich um 10:17 den Zug nach Oberentfelden nehmen, besagter ist aber trotz dem, dass ich den „Halt-auf-verlangen“ Knopf gedrückt hatte, an mir vorbeigefahren.
Weil ich um 10:45 in OE sein musste, konnte ich nicht auf den nächsten warten und musste mehr oder weniger Rennen, was sich dann mit starken Kopfschmerzen und Unwohlsein den ganzen Nachmittag bemerkbar machte. Es war noch jemand vom Reinigungspersonal auf dem Bahnhof
UE Post, welcher mir den Tipp gab in OE zu reklamieren, hätte ja auch nichts mehr gebracht. Bitte sagen Sie dem Piloten er möge in Zukunft die Augen besser offen halten.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir entschuldigen uns für den Vorfall. Es war eine Unachtsamkeit unseres Fahrpersonals. Der Fall wurde intern besprochen, damit solche Vorkommnisse eliminiert werden können.


[ Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]

  
 
drucken | nach oben
 © 2014 AAR bus+bahn | Kontakt | Impressum | Suche | Sitemap