Ihre Meinung

» Hier können Sie einen neuen Eintrag hinzufügen  

Hinweis: Eine persönliche Antwort auf Ihre Fragen senden wir gerne an Ihre E-Mail-Adresse. Als Forumsantwort erscheint eine Kurzfassung.

 Anzahl Einträge: 63 Seite: 3 von 7 

Zumsteg Meinrad, Oberkulm 149 15.01.2014, 15:48 Uhr
 
Neuer Werbeslogan
für aar-bus / bahn: Fährt nur im Sommer! - Bei Kälte keine Kunden-Informationen, eingefrorenene Billettautomaten, defekte Türen...
Freude herrscht n i c h t!
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Ein Anliegen des ganze Personals von AAR bus+bahn ist, täglich eine möglichst kundenfreundliche Dienstleistung zu erbringen.
Gegen Naturgewalten sind Mensch und Technik teilweise machtlos. Siehe auch unsere Medienmitteilung. Wir danken für das Verständnis.

Boris Rokrach, Hamburg 148 15.01.2014, 14:03 Uhr
 
Besuchsende und anderer Flieger
Guten Tag und beste Grüsse aus Hamburg

Ich habe heute morgen meinen Besuch bei Freunden beendet und wollte in Teufenthal mit der Bahn Richtung Aarau fahren ... und habe meinen gebuchten Flug klassisch verpasst. Mir bleibt nur der Dank an die SWISS, die mich unkompliziert und GRATIS auf einen Codeshare-Flug 3h später umgebucht hat. So ist das Ende vorweg genommen.

Ich war doch sehr erstaunt, dass bei der AAR Bus + Bahn so eine Hilflosigkeit herrschte. Von den Informationen bis zu unbesetzten Telefonen ... vgl. Eintrag von Herrn Hochstrasser. Wäre absehbar gewesen, dass Sie die Situation nicht beherrschen, hätte ich die Rückreise anders organisiert.

Warum haben Sie 1. keine längeren Züge eingesetzt, man konnte nicht mal mehr ohne Reisegepäck zusteigen, 2. keine Busse zusätzlich augeboten?

Ein solches Chaos habe ich bei allen anderen doch sehr regelmässigen Besuchen noch nie erlebt.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir entschuldigen uns für die negativen Erfahrungen. Gegen Naturgewalten sind Mensch und Technik teilweise machtlos. Siehe auch unsere Medienmitteilung
Zu Punkt 1: Mehr bzw. längere Züge konnten wir nicht einsetzen, denn wir konnten gar nicht fahren.
Zu Punkt 2: Nach den vorhanden Möglichkeiten haben wir Busse als Bahnersatz eingesetzt (waren teilweise auch im Stau).

Eichenberger Roger, 5736 Burg AG 147 15.01.2014, 11:24 Uhr
 
Slogan AARbus+bahn
Slogan AARbus+bahn 2014
Mit der WSB bleiben sie ganz sicher auf der Strecke>!!!
Vielen Dank!!
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir werten Ihren Eintrag positiv: Mit dem öffentlichen Verkehr bzw. mit AAR bus+bahn fahren Sie sicher und bequem.

Hochstrasser FRanz, Unterkulm 146 15.01.2014, 09:25 Uhr
 
Telefonbesetzung
Ich habe heute einen Arzttermin im Spital. Frühmorgens hatte ich gehört, dass die Züge Richtung Aarau wegen Vereisung nicht verkehrten. Daher rief ich bei AAR 062 832 83 83 an, um mich zu erkundigen, ob bzw. ab wann die Züge wieder verkehren würden. Der Grund ist, dass ich kein Auto besitze. Nach langem Klingelton sagte mir eine Stimme ab Band, die gewünschte Person sei nicht erreichbar. Das war sie auch nach einer halben Stunde noch immer nicht. Ich finde, das stimmt mit dem Anspruch eines Service Public nicht überein. Ich fühle mich legitimiert, das zu schreiben, denn ich fahre praktisch ausschliesslich mit öV.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Wir entschuldigen uns für den Vorfall. Bei solch extremen Vorfällen ist vor allem die Anfangsphase eine grosse Herausforderung (Gewährleistung der Sicherheit, Aufbieten Pikettdienst und zusätzliche Personalressourcen, etc). Dadurch waren nicht alle Telefonleitungen bedient.
Informationen zur Störung waren wie folgt platziert: Radio, Homepage AAR bus+bahn und
AAR-Infoline 062 832 83 50.

Bühlmann Pascal, 5000 Aarau 145 13.01.2014, 15:59 Uhr
 
Busspur Bahnhofstrasse
Sehr geehrte Damen und Herren
Gemäss einem Artikel auf AZ-Online beabsichtigt/soll die Stadt Aarau "mehr Stadt" werden. Unter anderem
beabsichtigen die Stadtplaner scheinbar, die Bahnhofstrasse zu einem Boulvard aufzuwerten. Die separate Busspur soll verschwinden.
Frage : Ist das Unternehmen AAR / Bus/Bahn in diese Projekte involviert und ist man sich von Seite Busunternehmen bewusst, welche Auswirkungen das entfernen jener Busspur an der Bahnhofstrasse in Aarau zur Folge haben wird? Die Pünktlichkeit hat sich mit der Eröffnung des Busbahnhofes (inkl. Lichsignalsteuerung) schon markant verschlechtert und dies auch ausserhalb der Stosszeiten(!). Auch die Neugestaltung/Einmündung Rosengartenweg ist in meinen Augen nicht ÖV-freundlich und eher eine Entwicklung zu allem möglichen, bloss nicht zu "mehr Stadt".
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/die-stadt-aarau-soll-mehr-stadt-werden-das-sieht-die-raumentwicklung-vor-127550993
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Der Busbetrieb ist Mitbenutzer des öffentlichen Strassenraums. Bei geplanten Veränderungen werden wir unsere Möglichkeiten der Einflussnahme wahrnehmen, um damit eine gute Dienstleistung des öffentlichen Verkehrs anbieten zu können.

Hauri SImon, Aarau 144 11.01.2014, 11:08 Uhr
 
Keine Rücksicht beim Einsteigen mit Kinderwagen
Heut ist es mir zum zweiten mal passiert, dass als ich mit dem Kinderwagen einsteigen wollte und mit der ersten hälfte schon im Bus war, der Chauffeur die Tür geschlossen hat. trotz drücken des Türöffners hat er wieder manuell die Schliessung betätigt und den Bus angehoben. Erst als ich mich lautstark bemerkbar gemacht habe lies er die Türe offen. Der Gipfel der Frechheit war, dass er sich nicht einmal entschuldigt hat, geschweige denn, guten tag oder auf wiedersehen. Dies geschah mir am 11.01.2014 Linie 5 Richtung Gönhard etwa 10:35 Haltestelle vor dem Manor. Bitte schult euer Personal auf die Rücksichtnahme gegenüber Kunden mit Kinderwagen.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Für den von Ihnen beschriebenen Vorfall entschuldigen wir uns. Unsere Fahrdienstmitarbeitenden werden regelmässig im korrekten Umgang mit allen Fahrgästen geschult.
Die Türen in unseren Fahrzeugen schliessen nach einer voreingestellten Zeit automatisch. Die Türe bleibt bei freier Lichtschranke zirka vier Sekunden offen. Beim Betätigen des "Rollstuhl- oder Kinderwagenknopfs" bleibt die Tür länger offen und zeigt dem Chauffeur die besondere Situation.

Müller, Rombach 143 10.01.2014, 13:07 Uhr
 
Vollsperrung Neue Stockstrasse 09. Januar 2014
Gestern Abend konnte während zweier Stunden die Haltestelle Hinterrain durch die Linie 1 aufgrund eines Unfalls nicht bedient werden.

- An keiner der Anzeigetafeln wurde eine Information eingeblendet.
- Am Bushof Aarau gab es keine Durchsage.
- Auf keinem Busmonitor erschien eine Meldung.
- Auf der Webseite hat es geheissen, der Betrieb verlaufe störungsfrei.

Seit mehreren Jahren vertrösten Sie in Ihren Kommentaren die kritischen Anstösse die Kundeninformation zu verbessern damit, dass Anpassungen "in Planung" seien. Weshalb ist es konkret so schwierig, solche Vorkommnisse auf den Kundeninformationskanälen darzustellen?

PS: Die Durchsage im Bus war so unverständlich, dass sie keine Hilfe war...
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Das Verbessern der Kundeninformation ist uns ein grosses Anliegen. Wir passen diese von Fall zu Fall an, um unsere Fahrgäste nicht mit unnötigen Mitteilungen zu überfluten. Bei Störungen ist es uns auch ein Anliegen, möglichst rasch die Störung zu beheben, betriebliche Massnahmen zu ergreifen und diese anschliessend wenn nötig den Fahrgästen mitzuteilen.
Im vorliegenden Fall wurden die Fahrgäste entweder an der Haltestelle durch die Feuerwehr und in den Bussen durch das Fahrpersonal informiert.

Weber Urs, 5722 Gränichen 142 08.01.2014, 18:11 Uhr
 
Billettautomat/unklare Anzeige
Mir ist heute folgendes aufgefallen: Trotz meines GA tippe ich manchmal meine Fahrt im Billettautomat ein, um zu sehen, was es kosten würde ohne GA. Fahrt nach Oberglatt: Automat in Gränichen entweder via Mell. Heitersberg für Fr 23.20 oder via alle Zonen Fr 27.20. Automat in Oberglatt gleiche Angaben wie in Gränichen, aber zusätzlich via Zürich-Aarau Fr. 25.80. Wo liegt der Unterschied via Mell. Heitersberg oder via Zürich Aarau man fährt ja so oder so via Aarau-Zürich. Mich mit GA betriffts nicht, aber vielleicht andere Fahrgäste und es interessiert mich einfach.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Besten Dank für die Information. Die Relation via Aarau (CHF 25.80) fehlt in teils Automaten. Die Mutation ist eingeleitet und wird demnächst erfolgen.

Gautschi Peter, 5734 Reinach 141 06.01.2014, 13:52 Uhr
 
Leitung und Direktion der AAR / WSB
Die Forumseinträge 139 und 140 sind Symptomatisch für die
Situation in diesem Unternehmen. Ich habe noch nie einen Forumsbeantwortung gesehen oder gelesen, dass man dem Fragesteller so geantwortet hat, dass man mit der betroffenen fehlbaren Person gesprochen hätte. Es wäre doch ein leichtes, die fehlbaren Buschauffeure oder Wagenführer direkt mal ins "Gebet" zu nehmen, anstatt immer zu antworten, dass an den Sitzungen jeweils auf die Negativpunkte angesprochen würden.
Bei der Einstellung des Güterverkehrs geht es eigentlich um die gleiche Sache. Investitionen, die sicherlich noch nicht ab-geschrieben waren, wurden vernichtet. Und dies zu Lasten des Kanton und schlussendlich des Steuerzahlers. Aber es geht halt sehr einfach, die Quittung für solches Tun werden wir in den nächsten Tagen wieder erhalten!! (Steuerrechnung 13)
Solange der Verwaltungsrat nur aus Personen besteht, die nicht auf die WSB und den Bus angewiesen sind, wird sich wohl nichts bessern!!!!!!
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Fehlbares Verhalten von Personal wird jeweils umgehend und persönlich thematisiert. Siehe auch Antworten zu den Einträgen 139 und 140.
Auch unser Verwaltungsrat ist an Pflichten gebunden, ob als öV-Benutzer oder nicht. Zudem ist auch unser Verwaltungsrat bei Bedarf mit unseren Zügen und Bussen unterwegs.

Stefan Z., Suhr 140 06.01.2014, 13:09 Uhr
 
Falschfahrer
Ich habe Euch in den letzten zwei Jahren ja wiederholt (und diskret per E-Mail) darauf aufmerksam gemacht, dass einige Eurer Busfahrer die Routen nicht kennen. Mindestens acht Mal ist ein Fahrer der Linie 4 um 19:44 Uhr nicht via Kasinostrasse (Abend-Route) gefahren, sondern fälschlicherweise via Altstadt (Rathaus/Holzmarkt). Immer und immer wieder habt Ihr Besserung versprochen. Es hat nicht viel genützt, wie ich gestern Abend wieder erleben musste:

Da die Linie 4 von Biberstein nach Suhr am Abend ja nun nicht mehr via Kasinostrasse fährt (Den Grund dafür haben Sie mir auf meine E-Mail-Anfrage leider auch nicht mitgeteilt...), bin ich gestern also an die Haltestelle Kettenbrücke gelaufen, da diese von der Altstadt her (wo ich mich aufgehalten habe) näher liegt als die Haltestelle Bahnhof. Um 19:41 stehe ich also an der Haltestelle Kettenbrücke und sehe, wie die Linie 4 über die Kettenbrücke fährt und... gerade aus weiter Richtung Altstadt, anstatt rechts abzubiegen!! Ich bin dann so schnell wie möglich Richtung Haltestelle Rathaus gerannt, wo der Bus eine lange Zeit anhielt. Noch ca. 20 Meter vom Bus entfernt, stellt der Fahrer den Blinker und fährt los. Hätte er in den Rückspiegel geschaut, hätte er sehen müssen, wie ich angerannt komme! Also wieder mal eine halbe Stunde Zeitverschwendung (Warten auf den nächsten 6er-Bus). Vielen herzlichen Dank!

Was genau läuft bei Euch schief, dass Ihr das immer noch nicht im Griff habt? Und warum steht auf der Fahrverbotstafel bei der Kettenbrücke "ausgenommen öffentl. Bus bis 20.00 Uhr", wenn die Busfahrer schon ab 19:40 Uhr via Kettenbrücke/Kasinopark fahren müssen? Kein Wunder, sind damit einige Busfahrer offensichtlich völlig überfordert.
 
Kommentar von AAR bus+bahn:
Besten Dank für die Rückmeldung und wir entschuldigen uns für den Vorfall. Wir werden dies beim Fahrpersonal wiederum thematisieren.
Die Signalisation ist in der Verantwortung der Stadtpolizei.


[ Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]

  
 
drucken | nach oben
 © 2014 AAR bus+bahn | Kontakt | Impressum | Suche | Sitemap