Medienmitteilungen

Zukunftstag bei AAR bus+bahn

Am diesjährigen, nationalen Zukunftstag besuchten siebzehn junge und interessierte Mäd­chen und Knaben die Unternehmung AAR bus+bahn. Nach einer kurzen Einführung be­sichtigten die jungen Menschen die spannenden und vielfältigen Bereiche innerhalb ei­nes Unternehmens des öffentlichen Verkehrs.

Im Rahmen des nationalen Zukunfts­tages begrüsste Erwin Rosenast (Verantwortlicher Kommuni­kation) siebzehn junge Menschen bei AAR bus+bahn. Schon bei der kurzen Einführung staunten sie über die hohe Zahl von 14 Millionen Fahrgäste, die AAR bus+bahn jährlich transportieren darf, die einer tägli­chen Autokolonne von rund 65 Kilometer entsprechen würde. Auch bei der Zahl der jährlich zu­rückgelegten Fahrzeugkilometer von Bahn und Bus errechneten sie, dass dies eine 97-malige Umkreisung der Erde wäre.

Anschliessend reisten die Jugendlichen - bekleidet mit orangen Warnwesten - mittels bequemer Zugsfahrt nach Schöftland zur Besichtigung der Werkstatt. Beeindruckt folgten sie den Ausführun­gen von Bernhard Wyssen, Leiter Instandhaltung. Er berichtete über Reparaturen, wichtige Kon­trollen zur Sicherheit, Innen­ausstattungen bis hin zu Malerarbeiten.

Wieder in Aarau war die Besichtigung der zentralen Bahn-Leitstelle auf dem Programm. Die Fas­zination "Stellwerk" und die Erläuterungen von Robert Neukomm, Leiter Betrieb Bahn und An­dreas Steiner, Bahnbetriebsdisponent liess bei etlichen Jugendlichen das Herz hören schlagen.

Nun fuhr die ganze Schar mit dem Bus zur Neumattstrasse. Peter Baertschiger, Leiter Busbetrieb begrüsste sie herzlich und führte durch die Busgarage inkl. Bus-Leitstelle. Er erklärte unter Ande­rem die Herausforderung, was es braucht, damit Busse pünktlich fahren, dies unter Berücksichti­gung von diversen Einflussfaktoren, wie andere Ver­kehrsteilnehmende (Autos, Velo, Fussgänger, etc.), Staus und Baustellen. Die Aufklärung für Fussgänger, dass eine Handy-Nutzung oder das Tragen von Kopfhörern im Verkehrsalltag doch einige Gefahren mit sich bringt, zeigte hoffentlich eine nachhaltig positive Wirkung. Die anschliessenden Erklärungen in der Repa­raturwerkstatt oder in der Waschanlage fanden ebenfalls interessierte Zuhörer/-innen.

Nun folgte ein gemeinsames Mittagessen, während dem die Jugendlichen zusätzlich noch ge­zielte Fra­gen an Direktor Mathias Grünenfelder stellen konnten. Anschliessend begleiteten Gabriela Probst, Sachbearbeiterin Personal und Corinne Bertoldi, Praktikantin, die Schützlinge ins Direkti­onsgebäude. Dort wurden sie von den Begleitpersonen (Papis, Mamis, Göttis, etc.) abge­holt, da­mit sie auch deren Arbeitsalltag kennenlernen konnten. Gegen Abend verabschiedeten sich die jungen Men­schen, angereichert mit vielen Eindrücken und Informationen.

Und wer weiss - vielleicht auf ein Wiedersehen bei AAR bus+bahn als künftigen Arbeitgeber.

AAR bus+bahn, Erwin Rosenast Kommunikation/Public Affairs

Download als PDF

Lob und Kritik

Unser Ziel: Überdurchschnittliche Qualität! Ihre Meinung ist uns wichtig: Wenn Sie zufrieden sind, sagen Sie es gerne weiter. Wenn nicht, sagen Sie es uns – einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Städtereisen

Erleben Sie Europa!
AAR bus+bahn bringt Sie zu den schönsten Städten Europas. In unseren Verkaufsstellen können Sie sich über alle Ziele informieren, sich umfassend beraten lassen sowie Städtereisen, Tages- und Freizeitausflüge buchen.