Medienmitteilungen

Busbetrieb Aarau im Aufwind

AAR bus+bahn, Busbetrieb Aarau begrüßte die Aktionärinnen und Aktionäre in der erweiterten Busgarage in der Telli. Anlässlich der Generalversammlung präsentierte Peter Forster, Präsident des Verwaltungsrates der Busbetrieb Aarau AG (BBA) die Geschäftszahlen 2014.

Peter Forster begrüsst 45 Aktionärinnen und Aktionäre mit guter Laune. Erfreut stellt er fest, dass über 92,1% des Aktienkapitals vertreten ist. Einleitend berichtet er über den Ausbau der Garage: «Die Investition von rund 3,3 Millionen Franken war nötig. Wir haben ein erfreuliches Wachstum bei den Fahrgästen und dies wird auch weitergehen. Wir werden in zusätzliche Fahrzeuge investieren und die brauchen Platz. Wir haben auch der Verpflichtung unserer ökologischen Grundeinstellung Rechnung getragen, die Garage ist nun nach neuestem Technikstand isoliert. Zudem werden – durch den Einbau einer neuen Waschanlage – unsere Busse neu mit Regenwasser gewaschen.»

Sichtlich stolz zitiert Forster noch einen Forumseintrag einer unserer Fahrgäste: «Toll, was die Chauffeure und Chauffeusen täglich leisten! Im dichten Verkehr mit unzähligen Baustellen und nicht nur angenehmen Passagieren einen riesigen Bus sicher und ruhig zu fahren – mein Kompliment!» Abschliessend dankt er den Mitarbeitenden für die tägliche Arbeit, sowie der Geschäftsleitung, dem Verwaltungsrat und der Mehrheitsaktionärin Stadt Aarau für die konstruktive Zusammenarbeit.

Geschäftsjahr 2014 mit Turbulenzen
Direktor Mathias Grünenfelder präsentiert einige Details des Geschäftsjahres 2014. Die Nachfrage stieg gegenüber 2013 um 5,4 % auf rund 8,4 Millionen Fahrgäste. Zu Beginn des Geschäftsjahres zeigte sich jedoch, dass die Einnahmen seitens der A-Welle markant unter dem Budget lagen. Grünenfelder erläutert: «Der Verwaltungsrat liess neu budgetieren und wir mussten zusätzliche Sparanstrengungen und Optimierungen einleiten. Aufgrund dieser Massnahmen, ergänzt mit dem tieferen Dieselpreis und dem Minderverbrauch (Hybridbusse) konnte dennoch ein kleiner Gewinn erreicht werden. Der Kostendeckungsgrad konnte ebenfalls auf über 56% verbessert werden». Nach Zuweisung in die Reserven konnte den Aktionärinnen und Aktionären aus dem restlichen Gewinn eine kleine Verzinsung des eingesetzten Kapitals zugesprochen werden.

Künftige Herausforderungen
Anschliessend berichtet Mathias Grünenfelder über die Herausforderungen: «Die vermehrten Baustellen und der zunehmende motorisierte Individualverkehr beeinträchtigen zusehends unsere Fahrplanstabilität. Unser Personal in der Leitzentrale und unser Fahrpersonal setzen alles daran, dass wir die gute Qualität gegenüber unseren Fahrgästen anbieten können. Zudem finden diesbezüglich laufend konstruktive Gespräche mit Stadt und Gemeinden statt.»

Grünenfelder bestätigt zudem, dass Ende 2015 eine Ausschreibung von zusätzlichen Bussen erfolgen wird. In diesem Zusammenhang werden zurzeit Hybrid-Gelenkbusse der Marke Solaris und Volvo getestet. Nach den Ausführungen zum Geschäftsjahr führte Verwaltungsratspräsident Peter Forster effizient durch die ordentlichen Traktanden. Alle Geschäfte wurden durch die Aktionärinnen und Aktionären genehmigt.


AAR bus+bahn
Erwin Rosenast
Leiter Marketing/Kommunikation

Download als PDF

Lob und Kritik

Unser Ziel: Überdurchschnittliche Qualität! Ihre Meinung ist uns wichtig: Wenn Sie zufrieden sind, sagen Sie es gerne weiter. Wenn nicht, sagen Sie es uns – einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Städtereisen

Erleben Sie Europa!
AAR bus+bahn bringt Sie zu den schönsten Städten Europas. In unseren Verkaufsstellen können Sie sich über alle Ziele informieren, sich umfassend beraten lassen sowie Städtereisen, Tages- und Freizeitausflüge buchen.